1x durch die “Grüne Hölle”

153 MAL

Verfasst von Christina Hempel für Running TV Bedburg
Hurra ich habe es geschafft!

Endlich konnte ich mir, nach einigen vor Aufregung schlaflosen Nächten, diesen lange ersehnten Traum erfüllen.

Es war einfach super toll!!!

Samstag, 20.8.2011

5.00Uhr: Der Wecker klingelt :-(, 6.00Uhr losfahren, 6.20Uhr treffen mit einer Lauffreundin

8.45Uhr: Start

Ich bin ganz lockler bei herrlichem Bilderbuchwetter losgelaufen, schließlich wollte ich die Strecke genießen und Spaß haben. Und den hatte ich auch. Die Landschaft dort ist super schön. Die Strecke ist einfach der Hammer! Ich war voll faziniert von dem ganzen Rauf und Runter und den Wahnsinnskurven. Ich habe manchmal in Gedanken die Formel 1 Autos fahren sehen 😉 . Da kann ich mir richtig vorstellen, was für ein Spaß das machen muß, wenn man dort mit Speed die Kurven durchknallt. Ich selbst vergleiche den Lauf ein bischen mit Achterbahnfahren.

Kaum hatte man einen Anstieg erklommen und lief um die nächste Kurve, da tat sich der nächste Berg auf. Die steilen Anstiege bin ich gegangen und bergab (ja das gabs auch) bin ich langsam gelaufen. Die letzten 2km waren eine lange, leicht ansteigende Gerade. Das einzige langweilige Stück. Aber einmal oben angekommen sah man schon das Ziel :-). Konditionsmäßig bin ich super durchgekommen.

11.36Uhr: Zieleinlauf

Nach dem Zieleinlauf hätte ich fast geheult 😥 vor Freude. Mir ging es total super :-D. Noch nie verging die Zeit so schnell über 24km. Keine Schmerzen in Knie und Knöchel. Heute nur etwas Muskelkater in den Hüften.

Die ganze Schinderei auf der Wiedenfelder Höhe zur Vorbereitung des Kölnmarathon hat sich schon mal gelohnt 🙂

Wer diesen Lauf noch nicht gemacht hat, dem kann ich ihn nur empfehlen. Hat schon was.

 

Liebe Grüße, Christina