8. Bedburger Citylauf

151 MAL

dietmarAm Samstag den 19.10.2009 gegen 17:15 Uhr fiel der Startschuß zum 10 km Hauptlauf des 8. Bedburger Citylaufes. 318 vorangemeldete Läuferinnen und Läufer setzten sich erst langsam dann immen schneller in Bewegung. In der Mitte der Startaufstellung hatte ich mich platziert, meine Planzeit sollte deutlich unter 50 Minuten liegen.
Bereits nach einem Kilometer lief mir der Schweiß in die Augen und das Atmen fiel schwer, die Luft stand in der Wärme der Sonne und dem aufgeheiztem Asphalt. Beim Durchlauf der esten Runde zeige meine Uhr 9:11 Minuten. Die Zeit ist zu gut dachte ich mir und lief etwas langsamer, um Kräfte zu sparen. Die zweite Runde 18:57 Min. Das ist optimal jetzt nur nicht mit der Leistung einbrechen und das Tempo halten. Die dritte Runde ein Schock 29:15 Minuten ich konnte das Tempo nicht halten – der Leistungseinbruch ist da – jetzt alle Kräfte sammeln und retten was noch zu retten ist. Die Wasserstelle kommt gelegen für eine kleine Abkühlung und die trockenen Lippen etwas anzufeuchten bevor es aus der kühlen Baumallee wieder auf den heißen Asphalt geht. Die vierte Runde zeigt bei 39:13 Minuten, daß die Planzeit kaum noch zu schaffen ist. Die linke Wade schmerzt, das Atmen fällt schwer, aber die letzte Runde beginnt, das spornt an. Erschöpft mit schweren Beinen und nach Luft ringend will ich es noch mal wissen und gebe die letzten Reserven frei. Trotz der Vorahnung das es diesesmal nicht reichen wird jetzt der Endspurt , der Zieleinlauf ist in Sicht jetzt nur keinen mehr vorbei lassen, 50:38 Minuten. 🙁 Dennoch ein schöner Lauf.
Im nächsten Jahr bin ich wieder dabei aber dann !!! (47:30) 🙂
Sportliche Grüße
Dietmar