auf zum Berg der Hexen

68 MAL

Der countdown zum marathon des sables läuft für Josef Bickendorf auf Hochtouren. Am kommenden Samstag wird es aber keine Trainingseinheit im warmen Wüstensand geben, nein es geht durch Eis und Schnee über ca. 84 Kilometer auf den berüchtigten Hexenberg im Harz, den Brocken, hinauf. Start ist in Göttingen und dann wird sich die Läuferschlange ca. 2.200m bergauf und ca. 1.400m bergab in Richtung Brockengipfel bewegen, falls der Wettergott ein Einsehen hat und alle Wege zum Gipfel auch wirklich passierbar sein werden. Die Entscheidung, ob der Lauf dann endgültig gestartet werden kann, fällt am morgigen Donnerstag. Aber diese Situation ist Josef ja vom letztjährigen marathon des sables mit seinen Wetterkapriolen durchaus bekannt.

Ebenfalls am Samstag geht auch Dietmar Heitz bei seiner Lieblingsdisziplin, dem Crosslauf, an den Start. Diesmal ist es der 17. Neukirchener Energie Cross und er hat sich für den erstmalig ausgeschriebenen Volkscrosslauf über 5100 Meter entschieden und wenn das Wetter so bleibt, wird Dietmar sich auf der wohl matschigen Strecke sehr, sehr wohl fühlen…

Beiden wünsche ich viel Spaß und natürlich viel Erfolg bei ihren außerordentlichen Wettkämpfen am Samstag

2 Gedanken zu „auf zum Berg der Hexen

  1. Josef

    Trotz super Laufbedingungen, wie Start um 6:00 Uhr mit Kopflampe, Tiefschnee und jede Menge Eis habe ich nach 42 km den Rückzug ins Hotel beschlossen. Eine riesige Blase und einen abgelösten Nagel am Zeh haben mich zu dieser “Vernunftentscheidung” gezwungen, obwohl bis dahin alles super gelaufen ist. Der Marathon des Sables hat für mich Vorrang und somit lässt sich die Enttäuschung so gerade eben noch ertragen.
    Bis Dienstag…. Josef

Schreibe einen Kommentar