Crosslauf Kreuzweingarten

52 MAL

1. Internationale Crosslauf in Euskirchen-Kreuzweingarten.

Bereits die Anfahrt zum Austragungsort lies erkennen, das es sich hier um einen richtigen Crosslauf handelt. Schon aus einem Kilometer Entfernung konnte ich an einem Waldrand mit Hanglage mitten in der Pampa den Zielbogen erkennen. Über asphaltierte Wirtschaftswege kam ich zum Ort des Geschehens, dicht neben einer Sportanlage, die mir erst durch den Waldrand verborgen blieb. Ausgestattet mit den Grundbedingungen der Annehmlichkeit.

Mit viel hinterlistigem Einfühlungsvermögen und Flatterband wurde eine Strecke abgesteckt, die alles was es einem Crossläufer schwer macht beinhaltete. Auf der von Maulwurfhügeln durchzogenen Strecke ging es bergauf und bergab, zwei Schikanen sorgten dafür dass kein Stück zur Erholung genutzt werden konnte. In einem Teilstück der Senke hat das Oberflächenwasser der letzten Regentage den Boden weich und morastig gemacht. Es wurde ein anspruchsvoller, schwer zu laufender Parcours ganz ohne Strohballen geschaffen.

Eine kleine und vier große Runden mussten für die 5400 m gelaufen werden, was auf dem unebenen Boden und den nicht enden wollenden Steigungen die letzte noch freie Kraftreserve kostete.

Beim Zieleinlauf, nach 24:31 endlosen Minuten, fehlte mir die Kraft meine Beine noch über die Grasbüschel heben zu können und ich wäre fast noch vor dem Ziel gestürzt.

Gestrauchelt aber nicht gefallen,

entkräftet aber nicht kraftlos,

nach dem Lauf ist vor dem Lauf !

Und so beginnt ab sofort das Training für den großen Crosslauf am 17.04. am Nürburgring. Die Trainingsdefizite kann ich jetzt noch spüren.

2 Gedanken zu „Crosslauf Kreuzweingarten

  1. Werner

    wieso tun mir, wenn ich Deine Berichte über Crossläufe lese, eigentlich immer alle Knochen weh und irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, als wäre ich neben Dir gelaufen. Toll geschrieben…

    😉 🙂

  2. Lydia

    Kann mich Werner nur noch anschließen und freue mich schon auf den Strongman Bericht….. 🙄 🙄

Schreibe einen Kommentar