ein tolles Team

97 MAL

In allen Trainingsplänen wird darauf hin gewiesen, dass der Marathonlauf eine Disziplin für Einzelkämpfer ist, und das jeder Läufer, besonders jenseits der 30 Km – Grenze sein eigenes Ding machen muss.

Dass natürlich auch hier Ausnahmen die Regel bestätigen, beweisen vier Marathonläufer aus unserem Lauftreff. Am letzten Sonntag sind diese vier, ich rede hier von Marianne Heer, Gaby Köhn, Geli Möller und Hermann Josef Robertz zum dritten Mal in Folge einen Marathon von Kilometer null bis zum bitteren Ende gemeinsam gelaufen. Bis Kilometer 28 hatte ich gestern das Vergnügen, mit dieser tollen Gruppe gemeinsam laufen zu dürfen, ich kann nur sagen, es hat einfach nur Spaß gemacht. Wie diese vier harmonieren, ist schon beindruckend:

muss einer an einer deftigen Steigung einmal gehen, gehen automatisch alle vier, muss einer in die Büsche, wird natürlich gewartet und auch nach den Verpflegungsstationen waren alle spätestens nach 200 Metern wieder gemeinsam auf der Strecke.

Und der Zieleinlauf ist natürlich ein Spektakel für sich: sie verlieren dabei noch einmal ein paar Sekunden, da jeder dem anderen den Vortritt lassen will und außerdem ist es dazu ein tolles Bild, vier jubelnde Finisher gemeinsam ins Ziel laufen zu sehen.

Ich hoffe, ihr könnt noch so manchen Marathon gemeinsam laufen und wünsche Euch dabei genauso viel Glück und Harmonie, wie ich es gestern bestaunen durfte.