Heimvorteil

123 MAL

Alexandra

enning_maritaein Heimspiel haben am kommenden Samstag Alexandra Wasel und Marita Enning Schattong beim Rheidter Brückenlauf, Alexandra ist in Rheidt aufgewachsen und Marita wohnt dort.

Alexandra wird über fünf Kilomter an den Start gehen und sie ist wild entschlossen, zum ersten Mal in ihrer Karriere als erste Frau über die Ziellinie zu laufen und der ganze Lauftreff drückt ihr die Daumen, dass sie dieses hochgesteckte Ziel auch erreicht, Marita wird beim zehn Kilometerlauf durch ihren Heimatort laufen.

Ebenfalls in Rheid laufen werden Lydia Haas, Christine Lassmann, Dietmar Heitz, Wolfgang Hecker und Resi und Werner Peters.

Noch ein weiteres Highlight steht am kommenden Samstag auf dem Laufkalender: die Monte Sophia, der Kultlauf über ca. 28 Kilometer über die Sophienhöhe mit Start in Niederzier und auch hier wird unser Lauftreff mit Ulrike Bremer, Gaby Köhn, Josef Bickendorf und Heinz Jakob Küppers vertreten sein.

Ein interessantes Laufwochenende auf dessen Ausgang wir alle sehr gespannt sind……..

3 Gedanken zu „Heimvorteil

  1. Werner

    wie aus gut unterrichteten Kreisen zu vernehmen ist, wird unser Ultraman Josef ebenfalls in Rheidt an den Start gehen, um Alexandra bei ihrem Versuch, den fünf Kilometerlauf zu gewinnen, als Tempomacher zu unterstützen, hoffentlich klappt es….

    :mrgreen: 😆

  2. Werner Autor des Beitrags

    Josef wird nicht nur in Rheidt als Zugläufer für Alexandra an den Start gehen, auch bei der Monte Sophia ist er gemeldet, kann man sich ja auch schlecht vorstellen, dass Josef für fünf Kilomter die Laufschuhe auspackt….

    :mrgreen: 😎 :mrgreen: 😎

  3. Werner Autor des Beitrags

    die Liste unserer Teilnehmer an den Läufen am Wochenende wird immer länger:

    Beate Windhausen wird in Rheidt laufen und auch unser 100 Kilometermann Walter Wehling lässt sich die Monte Sophia nicht entgehen.

    :mrgreen: 😛 :mrgreen: 😛

Schreibe einen Kommentar