showdown in Davos

45 MAL

78.5 km +/-2260 m. Der grösste Berg-Ultramarathon der Welt, die ultimative Herausforderung. Eine Teilstrecke von 21 km geht durch hochalpines Gelände mit dem Panoramatrail als Schlüsselstelle auf 2600 m. ü. M. (schmaler, teilweise exponierter Bergweg).

So beschreibt der Veranstalter des Swiss Alpine Marathons den Hauptlauf mit Start und Ziel in Davos und dem Aufstieg zur Keschhütte und über den Scalettapass. Bei der 25. Ausgabe dieses Klassikers werden Gaby Köhn – nach 2006 bereits zum zweiten Mal – und Marianne Heer diesen Superultra unter die Füße nehmen. Vorbereitet haben sich die Beiden in den letzten Monaten mit etlichen Marathons und Ultraläufen bis hin zu 80 Kilometern und haben dabei viele viele Höhenmeter absolviert, um am kommenden Samstag optimal vorbereitet an den Start zu gehen. Und wer Marianne kennt, muss wissen, dass sie die Vorbereitung auf so ein Event gewissenhaft plant und dann auch kosequent absolviert. Und mit Gaby ist sie nicht zm ersten Mal bei einem Superultra zusammen am Start. Die Beiden wissen genau, was da auf sie zukommt. Wir brauchen uns also um die Zwei keine Sorgen machen. Sie werden das Sportzentrum in Davos gesund und wohlbehalten wieder erreichen.

Auch Josef Bickendorf ist für diesen Superultraberglauf gemeldet, kann aber wegen einer Verletzung leider nicht an den Start gehen und ist zuversichtlich beim Berlin Marathon am 26. September wieder in das Wettkampfgeschehen eingreifen zu können.

Starterliste
Nr. Name Wettbewerb Jahrgang AK Startgruppe
178 Bickendorf,
Josef (GER)
K78 1964 M45 K78 – 08:00 (startet nicht)
1689 Heer,
Marianne (GER)
K78 1950 W60 K78 – 06:00 (Frühstart)
1743 Köhn,
Gabriele (GER)
K78 1964 W45 K78 – 06:00 (Frühstart)

der ganze Lauftreff drückt Euch die Daumen und wünscht viel Glück und Erfolg bei diesem Superevent

Schreibe einen Kommentar