Was läuft in 2011

102 MAL

Der erste Marathon des neuen Jahres wurde bereits gelaufen, am kommenden Wochenende stehen wohl keine läuferischen Aktivitäten an, also wage ich einmal eine Vorschau auf das Wettkampfjahr 2011.

Eine großen Rolle in diesem Jahr wird sicher wieder der Rhein Erft AKADEMIE Cup mit seinen sechs Läufen spielen und es wird spannend sein, ob unser Lauftreff das Vorjahresergebnis mit neunzehn Finishern noch toppen kann. Los geht es übrigens traditionell am 13. März in Erftstadt mit dem Donatuslauf und der letzte Lauf wird wieder in Bedburg sein und zwar am 17 September. Die Regeln wurden in 2011 angepasst: es muss wieder ein langer Lauf absolviert werden, da der 30 Kilometerlauf in Wesseling diese Jahr wieder stattfinden kann.

Walter Wehling ist in diesem Jahr schon den ersten Marathon gelaufen, ist auch schon Ende Januar in Rodgau beim 50 Kilometerlauf angemeldet und wird sicher noch den einen oder anderen Ultra in 2011 unter die Füße nehmen. Für einen sehr interessanten Ultralauf über zwei Tage haben sich Marianne Heer und Gaby Köhn im August entschieden. Sie werden beim Gondo Event in der Schweiz an den Start gehen. Dieser Lauf wird zum Gedenken an eine Katastrophe im Oktober 2000 ausgetragen, bei der ein gewaltiger Erdrutsch den Grenzort Gondo verschüttet und zweigeteilt hat. Dreizehn Menschen kamen bei diesem Unglück ums Leben. Der Lauf erstreckt sich über zwei Tage und an jedem Tag ist ein kompletter Marathon durch die atemberaubende Bergwelt der Simplonregion zu laufen. Begleitet werden die Beiden von Jörg Süßmann, der dieses Erlebnis schon im letzten Jahr genossen hat.

Beneiden müssen wir in 2011 wohl Ulrike Bremer, der es gelungen ist, am 1. Mai 2011 einen Startplatz beim wohl schönsten Landschaftslauf entlang der kalifornischen Pazifikküste, dem Big Sur Marathon, zu ergattern.

Das absolute Highlith des Jahres steht aber im September und im Oktober an. Bei den Marathons in Münster und Köln werden wir wohl das Marathondebut von vier Läuferinnen erleben und zwar von Beate Windhausen, Petra Nick, Christine Lassmann und Christina Hempel. Und das Tolle an dieser Erfolgsstory ist eben nicht nur die Tatsache, dass die vier ihren ersten Marathon laufen werden, nein sie werden dabei auch von vielen unserer marathonerprobten Läuferinnen und Läufer begleitet.

Spannend wird es sein, wie viele Teilnehmer des gerade gestarteten Anfängerkurses auch am Ende des Jahres noch in den Reihen unseres Lauftreffs aktiv sein werden.

Sicher gibt es noch viele andere interessante läuferische Aktivitäten, an denen Mitglieder unseres Lauftreffs beteiligt sein werden und zu denen ich allen Teilnehmer viel Glück und Erfolg wünschen möchte.